Gustav Janouch – Gespräche mit Kafka

9,80  inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Softcover, 126 Seiten, mit Audio-Volltextlesung von Axel Grube zum Download
Zusammen mit diesem Buch aus der Reihe BIBLIOTHEK KEPOS erhalten Sie die Volltextlesung des Buchs als MP3-Download.
Durch die einfache Eingabe einer Code-Nummer, die in jedem Buch angegeben ist, können Sie den MP3-Download hier abrufen.
Hörproben

 Hörprobe 1

ISBN 978-3-939511-22-9, Softcover, 126 Seiten, mit Audio-Volltextlesung von Axel Grube zum Download

»Janouch war der Sohn eines Kollegen Kafkas in der Arbeiter-Versicherungs-Anstalt, der seinen Sohn, weil er dichtete, einmal zu Kafka brachte. Kafka nahm den jungen Mann mit großer Liebenswürdigkeit auf; er traf öfter mit ihm zusammen und sprach mit ihm über die verschiedensten literarischen Gegenstände. Nach einem Vierteljahrhundert hat nun Janouch nach den Notizen, die er sich über diese Gespräche machte, ein Erinnerungsbuch geschrieben. Er sandte das Manuskript an Max Brod, der es – nach Inhalt und Form der Gespräche – für authentisch erklärte. Es steht wohl außer Frage, dass die veröffentlichten Gespräche auf wirklich stattgefundenen Unterredungen beruhen, wenn auch ihre Formulierung bei der nachträglichen Stilisierung vermutlich eine etwas entschiedenere Fassung erhielt, als Kafka sie ihr ursprünglich gegeben haben mag. Dennoch ist Janouchs Buch als eine wertvolle biographische Quelle zu betrachten.« (Felix Weltsch)

Gewicht 0,137 g
Größe 19 × 12 × 1 mm
Translate »